weather-image
11°
Dewezet erweitert Messenger-Angebot

News direkt in WhatsApp, Facebook, Telegram und Insta

Das Nachrichten-Angebot der Dewezet bekommt Nachwuchs: Seit 2015 verschickt die Dewezet per Whatsapp die wichtigsten Nachrichten an ihre User. Da der Service sehr beliebt ist, bieten wir nun weitere Messenger an: Nachrichten können je nach Wunsch über Whatsapp, Facebook Messenger, Telegram und Insta empfangen werden.

veröffentlicht am 10.11.2016 um 13:51 Uhr
aktualisiert am 29.08.2018 um 12:05 Uhr

Ab sofort können Sie die wichtigsten Dewezet-Nachrichten kostenlos mit Ihrem Messenger auf dem Smartphone empfangen. Foto: dpa
Tomas Krause

Autor

Tomas Krause Onlineredakteur zur Autorenseite

Immer auf dem aktuellesten Stand: Unsere wichtigsten Nachrichten des Tages können Sie ab sofort als Kurzmeldungen in WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram oder Insta abonnieren. Sie erhalten dann täglich bis zu drei Benachrichtigungen mit ausgewählten News von uns. Der Service ist kostenlos und lässt sich jederzeit starten und stoppen.

Um sich beispielsweise für die WhatsApp-News zu registrieren, tippen Sie auf die WhatsApp-Schaltfläche, tragen die daraufhin angezeigte Rufnummer als Kontakt „Dewezet“ ein und schicken über WhatsApp die Nachricht „Start“ an uns. Bei den Messengern geht‘s noch einfacher: Sie brauchen nicht alle Messenger zu installieren, denn wir schicken dieselben Kurzmeldungen an alle Messenger. Sie verpassen also nichts, wenn Sie die News nur in einem abonniert haben. Der Messenger-Service ist zunächst als Experiment angelegt. Nach einigen Monaten werden wir prüfen, ob wir die Messenger Insta, Facebook und Telegram fest in unser Angebot aufnehmen.

So nutzen Sie die Messenger:

1. WhatsApp

Klicken Sie in dem angezeigten Widget auf den Eintrag WhatsApp und legen Sie die angezeigte Rufnummer als neuen Kontakt „Dewezet“ an. Senden Sie per WhatsApp die Nachricht „Start“ an diesen Kontakt. In Kürze sollten Sie unsere Top-News direkt in Ihrem Messenger erhalten. Wenn Sie keine Top-News mehr über WhatsApp erhalten möchten, senden Sie als Nachricht „Stop“.

Andere Abonnenten können Ihre Telefonnummer nicht sehen, da die Benachrichtigungen an eine Broadcast-Liste und keine WhatsApp-Gruppe verschickt werden.

2. Facebook Messenger

Wenn Sie die Top-News direkt in Ihrem Facebook Messenger erhalten wollen, klicken Sie in dem Widget auf den Facebook-Knopf und folgen den Anweisungen oder öffnen direkt im Facebook Messenger die Seite Dewezet-Messenger und senden die Nachricht „Start“. Wie bei den anderen Diensten können Sie mit „Stop“ die Benachrichtigungen wieder beenden.

3. Telegram

Suchen Sie im Telegram Messenger für iOS oder Telegram für Android (Google Play) nach unserem Kontakt „@DewezetBot“. Klicken Sie im Chat-Fenster auf „Starten“ und erhalten nach der Bestätigung der Datenschutzerklärung unseres Dienstleisters MessengerPeople ab sofort unsere wichtigsten News. Wenn Sie die News nicht mehr erhalten oder pausieren wollen, schicken Sie an @DewezetBot die Nachricht „Stop“.

4. Insta

Das Münchner Unternehmen Pylba hat einen eigenen Messenger entwickelt, mit dem Sie ohne Registrierung zahlreiche Nachrichtenkanäle abonnieren können, darunter auch den der Dewezet. Unter Channels müssen Sie dafür nach „Dewezet“ suchen, anschließend tippen Sie rechts daneben auf das Häkchen, um den Dienst zu abonnieren. Entfernen Sie das Häkchen wieder, endet das kostenlose Kurznachrichten-Abo. Die kostenlose Insta-App gibt es für iOS (iTunes) und Android (Google Play).

Fragen zu unserem Angebot?

Sie haben Feedback oder Fragen zu den Messenger-Services? Schicken Sie eine Mail an online@dewezet.de oder schreiben Sie per Facebook, Whatsapp, Telegram oder Insta.

Der Versand der Nachrichten über Direct Messenger erfolgt in Kooperation mit MessengerPeople.

Mobile Seite

Wenn Sie keinen Messenger nutzen wollen, müssen Sie nicht auf aktuelle Nachrichten verzichten. Unsere Webseite ist für die Nutzung mit Smartphones und Tablets ausgelegt.

Information

Ihre Datensicherheit ist uns wichtig

Datenschutz

Für den Service arbeiten wir mit dem Dienstleister MessengerPeople zusammen. MessengerPeople stellt die Infrastruktur für den Versand der Benachrichtigungen bereit und verarbeitet die Daten in unserem Auftrag gemäß deutscher Datenschutzbestimmungen. Erhobenen Informationen werden nur für die Bereitstellung des Dienstes genutzt. Dritte erhalten Ihre Daten selbstverständlich nicht. Weitere Details lesen Sie in der Datenschutzerklärung von MessengerPeople.

 

Wer ist MessengerPeople?

MessengerPeople ist Deutschlands größter WhatsApp-Service-Anbieter, der aus einer Kooperation von MessengerPeople, WhatsService und InstaNews entstanden ist. Andere Kunden sind beispielsweise der DFB, Sport1, Sky, Pro7 und die Süddeutsche Zeitung.





Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt