weather-image
×

Wochenrückblick der Redaktion: Wie sieht die Stellenbeschreibung eines Anti-Aging-Coachs aus?

Zu viele Buchstaben und ein Angriff aufs Alter

Es war einmal ein kleines d. Das hatte sich in ein Wort verirrt, in dem es an dieser Stelle gar nicht erscheinen sollte: in das historische Synonym für den die Hamelner Stadtgeschichte auf ewig prägenden Rattenfänger: Bundting. Die bronzefarbenen Buchstaben, die sich als Spruchband durch die Fußgängerzone ziehen sollen und dank Polier-Aktion jetzt auch schön glänzen, haben der verspäteten Expertenprüfung nicht standgehalten. „Bunting“ heißt er, haben aufmerksame Dewezet-Leser angemerkt. Tatsächlich: In zahlreichen Veröffentlichungen reicht dem bunten Mann das t ohne d. „Stimmt“, sagt auch Stadtsprecher Dietmar Wittkop. „Beides geht“, sagt Dr. Gesa Snell vom Museum. Trotzdem: Das kleine d soll jetzt wieder aus dem Bundting entfernt werden.

veröffentlicht am 29.10.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:50 Uhr

Birte Hansen

Autor

Reporterin zur Autorenseite

Zu viel: Von anderer Seite wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass sich in Kürze höchstwahrscheinlich an anderer Stelle wieder ein kleines r einschleichen wird. „Am 9. November gedenken ganz viele Journalisten deutscher Zunge der ,Reichsprogromnacht‘“, schreibt Gerhard Honig. Es heißt aber „Reichspogromnacht“. Auf dass es alle verinnerlichen.

Zu alt: Chef-Redakteur Frank Werner überlegt nach dem Eingang einer E-Mail, ob er doch noch einmal umsatteln soll, so verlockend klingt das Angebot: Ausbildung zum „Anti-Aging-Coach – Karriere im Zukunftsmarkt 50+“. Aber was macht diese Berufsgruppe? Beratungen ruinieren, die gerade für viel Geld Studien zum demografischen Wandel erstellt haben? Falten und Altersflecken weglasern? Zyankali verteilen, damit die Menschen nicht älter werden? Wir wissen’s nicht.

Zu rührend: Es gehört zum Job, auch schlechte Nachrichten zu verarbeiten, aber die Geschichte des Brünnighäuser Ehepaares, dessen Haus abgebrannt ist, hat gleich mehreren Redakteuren die Tränen in die Augen getrieben und über die Augen hinaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt