weather-image
32°
×

Bathildiskrankenhaus will mit Aktionstag in der Wandelhalle informieren

Schlaganfall kommt unerwartet

Bad Pyrmont. Aufklärung will der „Tag gegen den Schlaganfall“ am Freitag, 10. Mai in der Wandelhalle leisten. Von 14 bis 18 Uhr sollen Betroffene, Angehörige und Interessierte über das Krankheitsbild, Behandlungsmethoden und vorbeugende Maßnahmen informiert werden. Dr. Martin Liebetrau, Chefarzt der Fachabteilung für Neurologie am Bathildiskrankenhaus, steht in dieser Zeit auch für Fragen zur Verfügung.

veröffentlicht am 04.05.2013 um 06:00 Uhr

Der Schlaganfall kommt unerwartet und verändert meist das ganze weitere Leben. Nach Krebs und Herzinfarkt ist er die dritthäufigste Krankheit. Charakteristisch sind akut und schlagartig einsetzende neurologische Ausfälle; typischerweise bestehend aus Halbseitenlähmungen, Gefühls- und Sprachstörungen. Die Symptomatik kann aber auch vielgestaltig sein wie Doppelbilder, Schluckstörungen, Sehstörungen, Gangunsicherheit. Bei Vorliegen dieser akuten Zeichen auf einen Schlaganfall sollte keine Zeit bis zur Verständigung des Rettungsdienstes verschwendet werden.

Als Haupttherapien des akuten Schlaganfalls gelten: Behandlung auf einer spezialisierten Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) und die systemische Lysetherapie. Ziel der blutgerinnselauflösenden Therapie ist die Wiedereröffnung eines verschlossenen Gefäßes im Gehirn oder zum Gehirn. Die Stroke Unit im Bathildiskrankenhaus ist eine vier Betten umfassende Einheit mit einem jederzeit zur Verfügung stehenden Arzt. Ziel ist neben der rasch einsetzenden Therapie eine frühzeitige und umfassende Diagnostik. Der Aktionstag in der Wandelhalle steht daher ganz im Zeichen des Schlaganfalls, seiner Aufklärung, der Prävention und Behandlung. Das Team um Dr. Liebetrau wird am 10. Mai ab 14 Uhr mit Aktionen und Präsentationen zur Aufklärung und Beratung zur Verfügung stehen. Mit dabei sein werden Kooperationspartner wie die Pyrmonter Praxis für Physiotherapie Thomas Wache, Vertreter der Barmer Ersatzkasse oder des Deutschen Roten Kreuzes. „Jeder soll die Möglichkeit bekommen, sich zum Thema Schlaganfall, von dem häufig auch junge Menschen betroffen sind, umfassend zu informieren“, sagt Dr. Liebetrau.

Abgerundet wird der Tag mit fünf Vorträgen, die ab 16 Uhr stattfinden werden. Die Themen sind unter anderem „Wie verhindere ich einen (neuen) Schlaganfall?“ sowie „Diagnostik und Therapie bei akutem Schlaganfall“. Alle Vorträge richten sich an Nichtmediziner.

Nähere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse bathildis.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige