weather-image
21°
×

Bürgermeisterin Elke Perdacher über Dinge, die sie faszinieren – und solche, die es nicht tun

Grillen mit Freunden statt Kino und Facebook

Meine Tätigkeit als Bürgermeisterin von Bodenwerder gefällt mir vor allem, weil …ich gern mit Menschen zusammen bin.

veröffentlicht am 04.09.2012 um 06:00 Uhr

Autor:

Für mich ist die Weserstadt Bodenwerder …meine Heimat.

Am liebsten wollte ich schon immer einmal …viele Dinge tun.

Wenn ich sportlich unterwegs bin, dann auf jeden Fall …mit Stöckern (Nordic Walking) an der Weser und in den Wäldern um Bodenwerder.

Sobald es draußen zwischendurch mal warm wird …werden die Strümpfe im Schrank gelassen und der Grill angezündet.

Nachdem ich im Kino war, fühle ich mich …ich weiß nicht wie, ich gehe kaum ins Kino.

Als Jugendliche wollte ich gerne …bei einer Olympiade mitschwimmen.

Mein Lieblingsurlaubsziel ist…Zypern

Ein schönes, kühles Bier …ja gern, bitte ein großes.

Abends, wenn der Fernseher läuft, schaue ich meistens …Krimis, Reiseberichte.

Am meisten auf der Welt fasziniert mich …die Entwicklung der letzten 100 Jahre.

Ohne Autos wäre das Leben…nicht vorstellbar.

Ich wäre schockiert, wenn …eine Freundschaft zerbricht.

Dorfleben ist für mich etwas, dass, …keine Ahnung, Bodenwerder hat seit 725 Jahren Stadtrechte!

Früher hätte ich nicht gedacht, dass ich …mal Bürgermeisterin sein werde.

Mein Lebensmotto lautet: …Carpe diem, trotz Terminen.

Das schönste Erlebnis, das ich jemals hatte, war …die Geburt meiner Töchter.

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und andere halte ich für …zeitgemäß, nutze sie aber nicht.

Insgesamt halte ich die technischen Entwicklungen im Mobilfunkbereich und im Internet … für erschreckend, aber für nicht mehr aufzuhalten.

Für meine persönliche Zukunft wünsche ich mir … natürlich Gesundheit und Anerkennung als Bürgermeisterin in Bodenwerder.

Seit 2011 Bürgermeisterin von Bodenwerder: Elke Perdacher.

Foto: jch

Seit letztem Herbst lenkt sie die Geschicke der Stadt Bodenwerder: Elke Perdacher. Im anderen Interview muss sie sich heute aber ausnahmsweise mal ganz privaten Fragen stellen. Die Satzanfänge sind vorgegeben, für die Satzenden ist die Bürgermeisterin zuständig. Es geht um Urlaub, kühles Bier und Möglichkeiten, einen Sommertag zu gestalten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige