weather-image
17°
×

„Der Sculp“ der Sportgala 2014: Artist Lutz Schumann über die wichtigen Dinge des Lebens

Ein Tag ohne Kaffee ist kein Tag

Meine artistische Arbeit als „Sculp“ gefällt mir vor allem, weil…

veröffentlicht am 10.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 20.01.2017 um 11:23 Uhr

Autor:

… ich alles, was mich interessiert, einbringen, weiterspinnen und damit experimentieren kann, darüber mit Menschen in Kontakt komme und dann auch noch dafür bezahlt werde.

Eine wichtige Eigenschaft für meine Arbeit ist…

…Disziplin (im positiven Sinne, da macht Disziplin auch Spaß).

Für mich fängt ein Tag gut an, wenn…

…die Sonne durch das Fenster scheint.

Wenn ich mich mit drei Eigenschaften beschreiben müsste, wären das…

…rastlos, tiefenentspannt (im Wechsel), neugierig.

Als Kind wollte ich schon immer…

…zum Zirkus, war ich dann aber nie.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit…

…Musik.

Etwas, was ich nie wieder erleben möchte, ist…

…Krankheit (wird sich aber kaum vermeiden lassen).

Ich investiere viel Zeit in…

…Meditation.

Für mich vergeht kein Tag ohne…

…Kaffee.

Menschen, die ich bewundere, sind…

…solche, die ihre Ideale leben, die für ihre Überzeugungen einstehen und sich auch nicht beirren lassen, wenn sie damit einmal relativ allein dastehen sollten.

Sendungen oder Filme, bei denen ich den Fernseher einschalte, sind…

…fast ausschließlich auf arte oder 3sat.

Wenn ich mir spontan ein Reiseziel aussuchen dürfte, wäre das…

…Indien.

Ein Ereignis, bei dem ich gern dabei gewesen wäre, ist…

…die Entstehung der Welt.

Ein guter Tag endet für mich mit…

…einer ruhigen, entspannten Nacht.

Zum Abschluss noch ein Ausblick: Für meine Zukunft wünsche ich mir…

…Gelassenheit.

Wer sich die akrobatisch aufbereitete Geschichte der Menschheit mit dem „Sculp“ ansehen möchte, sollte die Sportgala am 8. Februar 2014 nicht verpassen. Heute antwortet Artist Lutz Schumann aber ganz privat.pr

Lutz Schumann ist „Der Sculp“. Ein futuristischer Artist, der auch bei der Sportgala am 8. Februar 2014 für Furore sorgen soll. Im anderen Interview geht es heute aber weniger um seine akrobatischen Fähigkeiten, als vielmehr um ihn als Menschen – mit allen seinen Vorlieben, Leidenschaften und dem, was ihn antreibt. Die Satzanfänge sind vorgegeben, die Satzenden aber kommen vom Sculp.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige