weather-image
×

Stadt Hameln macht Vorhaben des Lady-Di-Clubs einen Strich durch die Rechnung

Bürgergarten hat keinen Platz für Statue von Prinzessin Diana

HAMELN. Der Lady-Di-Club in Hameln feiert im Frühjahr 2023 sein 25. Jubiläum. Zu diesem Anlass hat sich Club-Gründerin Evelyn Marie Seidel etwas Besonderes überlegt: eine Statue von Lady Diana sollte es sein, platziert im Hamelner Bürgergarten samt Clubmotto: „Sie war für viele ein Engel auf Erden, nun ist sie ein Engel im Himmel.“

veröffentlicht am 16.12.2021 um 09:00 Uhr

16. Dezember 2021 09:00 Uhr

HAMELN. Der Lady-Di-Club in Hameln feiert im Frühjahr 2023 sein 25. Jubiläum. Zu diesem Anlass hat sich Club-Gründerin Evelyn Marie Seidel etwas Besonderes überlegt: eine Statue von Lady Diana sollte es sein, platziert im Hamelner Bürgergarten samt Clubmotto: „Sie war für viele ein Engel auf Erden, nun ist sie ein Engel im Himmel.“

Anzeige

Doch daraus wird wohl nichts. Die Stadt Hameln macht dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Schon lange war Seidel auf der Suche nach einer guten Darstellung ihres Idols, wie sie erzählt. Als sie sich dann schließlich mit ihrer Freundin Manuela Blum in deren Betonwerkstatt in Brökeln traf, kam ihr schließlich die Idee: Die Betonkünstlerin hatte sich auf den Bau von Wächter- und Engelsstatuen spezialisiert. Beim Anblick dieser Figuren war Evelyn Seidel sich sicher, dass hier ihr Vorbild als wahrhaftiger „Engel auf Erden“ dargestellt werden konnte. Gleich darauf wandte sie sich an die Stadt, um das Projekt in Gang zu setzen. Sie bekam eine Absage für den Bürgergarten-Plan. „Die Entscheidung gegen eine Lady-Di-Statue im Bürgergarten ist uns nicht leichtgefallen.“, so Stadtsprecher Thomas Wahmes. „Das Konzept unseres Bürgergartens sieht Kunstwerke, die an bestimmte Persönlichkeiten erinnern, nicht vor. Sicher hätte eine Reihe von Bürgerinnen und Bürgern Interesse, im Bürgergarten an verdiente Vorfahren bzw. Persönlichkeiten zu erinnern“, meint er und geht davon aus, dass nach Lady Di viele andere Vorhaben folgen könnten. Bis zum Jubiläum 2023 soll ein Ort für die Statue gefunden werden. Evelyn Seidel sendete dafür Anfragen an mehrere Großgrund- und Schlossbesitzer in Hameln und Umgebung, wie sie sagt. Antworten habe sie noch nicht bekommen. tob



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.