weather-image
10°
×

Vor 30 Jahren schrieb die 17-jährige Nicole Musikgeschichte

Blonder Engel mit weißer Gitarre

Die Goldene Europa hat sie zwei Mal erhalten, mit der Goldenen Stimmgabel wurde sie elfmal ausgezeichnet, auch der Echo steht bei ihr im Wohnzimmer. Doch im Gedächtnis wird Nicole immer die Sängerin bleiben, die als 17-jähriger blonder Rauschegoldengel mit weißer Gitarre am 24. April 1982 Musikgeschichte schrieb: Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs gewann beim Eurovision Song Contest mit Nicoles „Ein bisschen Frieden“ der deutsche Beitrag, und zwar mit einem großen Abstand von 61 Punkten. Es war der 27. Anlauf eines deutschen Interpreten. Zwar hatte Udo Jürgens schon beim elften Grand Prix, wie er gern verkürzt genannt wird, vom Siegerpodest gestrahlt, aber mit seinem Klassiker „Merci Cherie“ gewann er für Österreich, für das er, ganz nebenbei, gleich dreimal hintereinander antrat.

veröffentlicht am 16.04.2012 um 00:00 Uhr

„Ein bisschen Frieden“ ist heute noch ein Klassiker, und gehört zu der Sorte der Gewinnertitel, der später zu einem Evergreen wurde und sich zugleich mit fünf Millionen Tonträgern bestens verkaufte. In der gleichen Liga spielten und verkauften nur wenige: Mit „Puppet on a string“ gelang Sängerin Sandie Shaw 1967 ein weltweiter Erfolg, 1972 gewann Vicky Leandros mit „Après toi“ den Wettbewerb und verkaufte von der Single in mehreren Sprachversionen (Dann kamst Du, Come what may) weltweit über 5,5 Millionen Exemplare. „Waterloo“ von Abba übertraf diese Marke 1974 mit dem Verkauf von rund 6 Millionen. Sieht man rein auf die Verkaufszahlen, findet sich ein eher unerwarteter Titel an der Spitze: „Brotherhood Of Man“ mit „Save your kisses for me“ verkaufte weltweit 6,5 Millionen Tonträger.

2005 wurde in Kopenhagen das 50-Jahr-Jubiläum des Eurovision Song Contest gefeiert. Das Ziel der Show war, das beste Lied des Grand Prix unter allen Titeln, die jemals teilgenommen haben, zu ermitteln. Die friedensbewegte Nicole wurde Siebte, es gewann nicht ganz unerwartet Abba mit „Waterloo“. Auf Platz zwei landete ein Hit, der den Grand Prix nicht gewonnen hatte: „Nel blu dipinto di blu“, viel besser bekannt als „Volare“.

Und Nicole? Belegte siebzehn Mal den ersten Platz bei der ZDF-Hitparade und erreichte in der englischen Hitparade als erste Deutsche mit „A Little Peace“ den ersten Platz. 1984 hat sie ihren Jugendfreund geheiratet. Auch wenn die großen Erfolge später ausblieben: Zu ihrem 30-jährigen Bühnenjubiläum erschien 2010 eine Doppel-CD und eine DVD mit dem Titel „30 Jahre mit Leib und Seele“. rnk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt