weather-image
34°
×

Baugebiet an der Breslauer Allee in kleinerer Version ausgeschrieben / Bereits zehn Interessenten

Abgespeckt

Hameln. Für das Gebiet, auf dem das ehemalige Hausmeisterhaus der Theodor-Heuss-Schule an der Breslauer Allee steht, gibt es Interessenten – das teilte die Stadt mit. Gleich zehn Anfragen, überwiegend aus der Region, gibt es für das Objekt, mit dem sich die Politik im vergangenen Jahr mehrfach befasst hat.

veröffentlicht am 09.04.2014 um 06:00 Uhr

Autor:

„Die Ausschreibung ist für Ende April beziehungsweise Anfang Mai in der Dewezet und auf der Internetseite der Stadt Hameln vorgesehen“, heißt es aus dem Rathaus. Den derzeit zehn vorgemerkten Interessenten werde das Exposé zum Zeitpunkt der Ausschreibung direkt zugeleitet. Mit dem bebauten Grundstück werde gleichzeitig auch der Bauplatz ausgeschrieben. Wer genau Interesse bekundet hat, und ob sie aus der Region stammen, ist derzeit noch nicht zu erfahren.

Die Verwaltung hatte im September vergangenen Jahres vorgeschlagen, dass auf dem Areal etwa vier bis fünf Häuser entstehen sollten. Doch die Politik war nicht unbedingt begeistert: Die Grünen wollten das Gelände als mögliche Schulhoffläche vorhalten. Auch gab es Vorbehalte, da ihrer Ansicht nach kein weiteres Baugebiet in Hameln vonnöten sei. Also lehnte die Mehrheitsgruppe die Pläne der Verwaltung ab. Diese änderte daraufhin die Planung für das Gebiet – nun werden nur zwei der ursprünglich geplanten fünf Grundstücke ausgeschrieben. Das Gebiet umfasst noch rund 0,28 Hektar. Doch als könne man es niemandem recht machen, äußerte daraufhin die Opposition Kritik an der neuen Planung. Laut FDP-Mitglied Güsgen hätte die ursprüngliche Variante mehr Geld in die Kasse der Stadt gespült. Ein Appell der SPD an die Mehrheitsgruppe, das Gebiet wenigstens auf drei Bauplätze auszuweiten, verhallte allerdings ungehört. Nun ist das Gezerre um das Baugebiet vorbei – das Objekt also in abgespecktem Format zu haben.

Das Gebiet um das ehemalige Hausmeisterhaus ist nun wieder ausgeschrieben. Am 15. November 2013 berichtete die Dewezet letztmals über das schwer vermittelbare Gelände.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige