weather-image

Behinderte bleiben außen vor

Wahlrecht? Nicht für alle

HAMELN. Knapp 85 000 Menschen dürfen am Sonntag nicht wählen gehen. Es sind überwiegend Menschen, die dauerhaft betreut werden. Ihnen fehle die nötige Einsicht für eine vernünftige Wahlentscheidung, lautet die wesentliche Begründung. Bei Menschen mit Demenz wird diese Frage nicht gestellt - ist das gerecht?

veröffentlicht am 19.09.2017 um 17:04 Uhr
aktualisiert am 19.09.2017 um 18:30 Uhr

Geistig Behinderte, die dauerhaft voll betreut werden, dürfen bei der Bundestagswahl nicht wählen. Voll betreute demente Menschen schon – ist das gerecht? Foto: dpa
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt