weather-image
25°
×

„Fragebündnis“ will es wissen

Direktkandidaten auf den Zahn gefühlt

HAMELN. Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hat sich – analog wie zur Kommunalwahl 2016 – ein Bündnis lokaler Hamelner Verbände und Organisationen zusammengefunden, um gemeinsam und überparteilich für die Teilnahme an der Wahl zu werben und eine themenbezogene Diskussion anzuregen.

veröffentlicht am 21.07.2017 um 19:06 Uhr
aktualisiert am 17.08.2017 um 13:41 Uhr

Dazu hat das „Fragebündnis“ in einem ersten Schritt am an fünf Direktkandidaten des Wahlkreises Fragen zu folgenden Themen übersandt:

1. Arbeit/Wirtschaft (verantwortlich: DGB/IGM/VERDI Hameln-Pyrmont)

Kontakt: Dieter Bartsch

2. Umwelt- und Naturschutz (verantwortlich: BUND Hameln-Pyrmont); Kontakt: Ralf Hermes.

3. Europa (verantwortlich: Europa Union Hameln);

Kontakt: Reinhard Burdinski

4. Jugendpolitik (verantwortlich: Evangelische Jugend Hameln-Pyrmont); Kontakt: Sylvia Büthe.

5. Mobilität (verantwortlich: ADFC Hameln-Pyrmont); Kontakt: Verena Steckenreiter.

6. Kultur (verantwortlich: Sumpfblume Hameln); Kontakt: Linda Meier.

7. Bildung (verantwortlich: GEW Hameln-Pyrmont); Kontakt: Annette Hergaden.

8. Soziales (verantwortlich: Paritätischer Hameln-Pyrmont); Kontakt: Olaf Heilig.

9. Schülerfragen Teil 1 (verantwortlich: Leistungskursus des Schillergymnasiums Hameln); Kontakt: Annette Meier-Hoenicke.

Das Hamelner Fragebündnis bittet die Kandidaten mit der Fragebogenaktion, ihre persönlichen Kern-Positionen (Ja oder Nein) darzustellen und gegebenenfalls mit einer kurzen erläuternden Bemerkung zu ergänzen.

Das Fragebündnis will alle eingegangenen Antworten der Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017 ab dem 30. Juli 2017 der Öffentlichkeit über Presse, Rundfunk und Internet zugänglich machen.

Die jeweiligen Antworten wollen die Mitglieder neutral zusammenstellen, um den Wählerinnen und Wählern eine erste Orientierung zu geben und neugierig zu machen für weitere direkte Fragen.

Als zweiten Baustein im Konzept der Wahlprüfsteine lädt das Fragebündnis dann zu einem Parteien-Speed-Dating mit den fünf Kandidatinnen und Kandidaten in die Sumpfblume ein. Der Termin dafür ist Dienstag, der 29. August, ab 19 Uhr. Weitere Informationen dazu will das Bündnis zeitgerecht publik machen.



Links zum Thema

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt