weather-image
19°

Zwei Verletzte bei Unfall mit Linienbus

HESSISCH OLDENDORF. Bei einem Verkehrsunfall sind am Donnerstagvormittag zwei Insassen eines Autos leicht verletzt worden. Ein VW Passat war an einer Kreuzung mit einem Linienbus zusammengestoßen. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise keine Fahrgäste.

veröffentlicht am 06.04.2017 um 16:15 Uhr

Die Frontpartie des Volkswagens verkeilte sich unter dem Linienbus. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 11.15 Uhr war eine Hessisch Oldendorferin (31 Jahre) mit dem Volkswagen auf der Landesstraße 434 in Richtung Weserbrücke unterwegs, als plötzlich der Linienbus vom Münchhausenring auf die Landesstraße einbog. Der 55 Jahre alte Busfahrer muss den vorfahrtsberechtigten VW übersehen haben. Die Frau versuchte noch, den VW zu stoppen.

Polizeibeamte maßen eine 13 Meter lange Bremsspur. Einen Zusammenstoß konnte die Hessisch Oldendorferin nicht mehr verhindern. Der Passat krachte gegen den Bus. Die Verletzten wurden von einem Notarztteam versorgt und anschließend mit Rettungswagen ins Sana-Klinikum nach Hameln gefahren. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Der Volkswagen musste abgeschleppt werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare