weather-image
×

Voremberg: Autofahrer hat Schutzengel / Aerzen: Schülerin schwer verletzt

Zwei Unfälle in nur einer Stunde

VOREMBERG/AERZEN. Innerhalb von nur einer Stunde haben sich am Freitag in Emmerthal und Aerzen zwei Verkehrsunfälle ereignet: Eine Schülerin (10) aus Aerzen wurde nach Angaben der Polizei schwer, ein 21-Jähriger aus Salzhemmendorf leicht verletzt. Der Mann müsse „mehrere Schutzengel“ gehabt haben, meinte ein Ermittler.

veröffentlicht am 12.08.2016 um 16:55 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:03 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Um 13.15 Uhr war der Autofahrer auf der Kreisstraße 16 von Bisperode in Richtung Voremberg unterwegs. In einer leichten Rechtskurve verlor er auf der regennassen Straße die Kontrolle über seinen Seat Ibiza. Der Kleinwagen geriet nach links von der Fahrbahn ab, stellte sich offenbar quer und prallte gegen einige junge Bäume. Das Fahrzeug sei dann von den dünnen Stämmen hochkatapultiert worden, meinte ein Oberkommissar. Der Seat kippte schließlich auf die Beifahrerseite. Der Salzhemmendorfer kam vermutlich mit einer Prellung am linken Unterarm davon. Rettungsassistenten legten ihm vorsorglich eine Halskrause um und brachten ihn zur weiteren Untersuchung in die Notaufnahme des Sana-Klinikums.

Der zweite Unfall geschah um 14.10 Uhr in Aerzen: Ein zehnjähriges Mädchen sei an der Gellerser Straße aus einem Schulbus, der mit eingeschalteter Warnblinkanlage an einer Bushaltestelle stand, ausgestiegen, hieß es. Das Kind soll hinter dem Bus auf die Straße gelaufen sein. Es wurde von dem Mercedes einer 57 Jahre alten Frau aus Aerzen erfasst und zu Boden geschleudert. Ein Notarztteam behandelte das Unfallopfer, brachte es zur Kinderklinik nach Hameln. Nach Angaben der Polizei wurde die Schülerin schwer verletzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt