weather-image
26°
Täter hatte im Vorbeifahren Jacken und Schal gestohlen

Zivilfahnder schnappt den „Schnapper“

HAMELN. Dass ein Täter immer an den Tatort zurückkehrt, ist eine Binsenweisheit. Auch einem Zivilfahnder aus Hameln muss das in den Sinn gekommen sein, als er sich am Mittwoch in der Altstadt auf die Lauer legte, um einen dreisten Dieb zu fangen.

veröffentlicht am 25.01.2018 um 18:48 Uhr

270_0900_78894_polizei_wappen.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Am Vortag hatte sich der bis dato unbekannte Fahrradfahrer im Vorbeifahren aus der Auslage eines Bekleidungsgeschäfts an der Bäckerstraße zwei Jacken und einen Schal im Wert von mehr als 300 Euro geschnappt (wir berichteten). Der Ermittler des 2. Fachkommissariats ahnte, dass der „Schnapper“ erneut zuschlagen würde. Durch eine vorhandene dürftige Täterbeschreibung vermutete der Kommissar, wer der dreiste Dieb sein könnte. Er observierte. Gerade in dem Moment, als der Kriminalhauptkommissar vor einem anderen Geschäft das Rad des möglichen Verdächtigen entdeckte, kam ihm um 15 Uhr auch schon der polizeibekannte Mann entgegen. Mit drei geklauten Lederjacken, zwei davon in Einkaufstüten verstaut, hatte er ein großes Bekleidungshaus an der Bäckerstraße verlassen. Der Zivilfahnder nahm den Dieb vor dem Ausgang vorläufig fest.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare