weather-image
×

Touristen werden in Hameln Opfer / Zeugin sieht zwei Männer fliehen

Wohnmobil am 164er Ring geplündert

HAMELN. Eine unschöne Erinnerung dürften niederländische Touristen von ihrem Besuch in der Rattenfängerstadt mit nach Hause genommen haben. Diebe haben am Wochenende das Wohnmobil der Gäste aufgebrochen und geplündert. Polizeibeamte gehen von einem Schaden von über 1500 Euro aus.

veröffentlicht am 19.07.2016 um 07:53 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:00 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Eine Passantin schaltete am Samstag richtig, als sie der Polizei über Notruf meldete, dass offenbar ein Wohnmobil am 164er-Ring aufgebrochen wurde. Sie schilderte den Beamten, wie zwei Männer die Flucht ergriffen hatten.

Die 33-Jährige hatte gegen 17 Uhr beobachtet, wie ein Mann aus der Dachluke eines abgestellten Wohnmobils gestiegen und auf den Bürgersteig gesprungen war. In der Hand habe der Mann eine prall gefüllte Plastiktüte gehabt, berichtet die Frau. Der Dieb sei über einen Zaun auf das Gelände der Musikschule gelaufen, wo ein weiterer Mann wartete, beschrieb sie den Beamten den Fluchtweg des Täters.

Die Zeugin sollte mit ihrer Vermutung recht behalten: Ermittler stellten an dem Wohnmobil Hebelmarken an einem Seitenfenster fest. Die Dachluke war aus der Halterung gebrochen. Als die Besitzer zu ihrem Fahrzeug zurückkehrten, stand fest, dass die Unbekannten Beute gemacht hatten. Neben Kleidungsstücken fehlten ein eBook-Reader, ein Lederarmband und weitere Schmuckstücke.

Nach Zeugenangaben soll der Täter, der in das Wohnmobil stieg, etwa 1,80 Meter groß und schlank sein. Er hatte kurze dunkle Haare und ein südländisches Aussehen. Der Mann trug ein schwarzes Basecap, eine verwaschene Jeanshose, schwarze Turnschuhe und eine schwarze Jacke mit der Ziffer „1“ und zwei roten Streifen auf dem Rücken.

Sein mutmaßlicher Kompagnon ist einige Zentimeter größer. Er trug eine Jeanshose und eine graue Jacke. Der Mann hatte ein älteres rot-goldenes Mountainbike dabei. Zeugen, die diese Personen beobachtet haben oder kennen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05151/933-222 bei der Polizei Hameln zu melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt