weather-image

Wind entfacht Osterfeuer neu

WEHRBERGEN. Rund 250 Meter Schlauchleitung bis zum nächsten Hydranten haben Feuerwehrleute am Sonntagvormittag in Wehrbergen ausrollen müssen, um Glutnester im am Abend zuvor angesteckten Osterfeuer am Bruchsweg zu löschen.

veröffentlicht am 17.04.2017 um 18:41 Uhr
aktualisiert am 18.04.2017 um 13:08 Uhr

270_0900_72367_blaulicht.jpg

Auffrischende Winde sollen die übrig gebliebenen Reste angefacht haben, hieß es zur Ursache.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare