weather-image
33°

Suche nach Anneliese Schaper geht weiter – Polizei lässt nichts unversucht

Wie vom Erdboden verschluckt

HAMELN. Von der seit dem 19. Mai vermissten Anneliese Schaper (81) fehlt nach wie vor jede Spur – die Seniorin ist wie vom Erdboden verschluckt. Die Polizei lässt nichts unversucht, um die Hamelnerin zu finden.

veröffentlicht am 12.06.2019 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 12:20 Uhr

Auch mit Hubschraubern und Drohnen sucht die Polizei nach der Seniorin. Foto: leo
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

„Wir lassen nichts unversucht, haben die Hoffnung nicht aufgegeben, die Hamelnerin lebend zu finden“, sagt Kriminalhauptkommissar Markus Schwarz, Leiter des unter anderem für Vermisstenfälle zuständigen 1. Fachkommissariats in Hameln. Kriminalisten sind jüngst noch einmal ausgeschwärmt, haben in der Innenstadt von Hameln Freunde, Bekannte und andere Kontaktpersonen, aber auch Geschäftsleute, aufgesucht und befragt. An die Besatzungen der Streifenwagen wurden über den Niedersachsen-Messenger der Polizei Fotos verschickt, die Anneliese Schaper zeigen. Die Kommissare halten Ausschau nach ihr. Mit Motorrädern und zu Fuß haben Polizisten einer Spezialeinheit die Wege auf dem Basberg abgesucht. „Wir suchen weiter“, sagt Schwarz.

Polizei und Feuerwehr hatten bereits mit einer Drohne, mit einem Hubschrauber, mit Wärmebildkameras und mit einem Spürhund nach der alten Dame gesucht – ohne Erfolg. Die vermutlich demenzkranke Frau war zuletzt an ihrem Wohnort gesehen worden. Drei Tage später meldete eine Spaziergängerin (46), ihr sei die Gesuchte in der Nähe des Riesackweges begegnet. Die Frau habe sie gefragt, wie sie zur Justus-Kiepe-Straße komme. Die Kleidung der Seniorin sei weder verschmutzt noch durchnässt gewesen. Kriminalhauptkommissar Markus Schwarz schließt nicht aus, dass Anneliese Schaper einen Unterschlupf gefunden hat. Womöglich übernachtet die Seniorin in einer Schutzhütte oder in einem Gartenhaus. Für möglich gehalten wird auch, dass die 81-Jährige nicht gefunden werden möchte und vorübergehend bei Freunden „wohnt“. Anneliese Schaper ist sehr gut zu Fuß, sie geht gern spazieren und legt dabei häufig größere Entfernungen zurück. Schon mehrmals hat sich die Rentnerin verlaufen – zuletzt im Januar. Seinerzeit wurde sie in Diedersen aufgespürt.

Nachdem die jüngste Suchaktion, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, erfolglos verlaufen ist, hatten Motorrad-Polizisten noch einmal die Waldwege abgefahren – Anneliese Schaper konnten sie nicht finden. Auch landesweite Rundfunkdurchsagen haben nichts gebracht. Die Vermisste ist 1,62 Meter groß und schlank – sie hat schwarze schulterlange Haare, trägt eine graue Daunenjacke, eine schwarz-weiß gestreifte Bluse, eine schwarze Hose und schwarze Stiefel. „Wir hoffen, dass jemand Anneliese Schaper gesehen hat oder uns sagen kann, wo sie sich aufhält“, sagt Kriminalhauptkommissar Markus Schwarz. Telefon: 05151/933222.

Die Polizei hat ein neues Foto von Anneliese Schaper veröffentlicht – die Hamelnerin wird seit dem 19. Mai vermisst. Foto: Polizei


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?