weather-image

Emmerthaler bei Sturz in 3,50 Meter tiefes Erdloch schwer verletzt

War die Baugrube ausreichend abgesichert?

EMMERN. In der Nacht auf Freitag ist ein Emmerthaler in eine an der Bundesstraße 83 zwischen Ohr und Emmern ausgehobene Baugrube gestürzt. Der 27-Jährige zog sich beim Sturz schwere Verletzungen zu. Feuerwehrkräfte holten den Mann aus der zirka dreieinhalb Meter tiefen Grube.

veröffentlicht am 31.05.2019 um 12:01 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 12:38 Uhr

Feuerwehrkräfte holten den Verunglückten aus der Baugrube. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt