weather-image
16°
×

Tragischer Verkehrsunfall auf der B 482 bei Petershagen

Vier Tote und drei Schwerverletzte

PETERSHAGEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 482 zwischen Seelenfeld und Wasserstraße, in Nähe der dortigen Parktaschen, sind am Mittwochabend gegen 23 Uhr vier Menschen ums Leben gekommen sowie drei Personen schwer verletzt worden. Eine beteiligte Lkw-Fahrerin (46) erlitt einen Schock.

veröffentlicht am 26.05.2016 um 08:35 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei fuhr gegen 23 Uhr ein mit fünf Personen (Fahrer 23, 43, 22, 22, 18, alle aus Raum Nienburg) besetztes BMW Cabrio auf der B 482 bei Petershagen Richtung Seelenfeld. Im Bereich einer leichten Rechtskurve wurde der Wagen von einem mit zwei Personen (beide 23) besetzen Renault Clio überholt. Auch diese Fahrzeuginsassen stammen aus dem Raum Nienburg. Während des Überholvorgangs kam den Autos ein Mercedes-Lkw entgegen. Der Clio-Fahrer versuchte noch, eine Kollision mit dem Sattelschlepper zu verhindern. Hierbei berührte der Renault die Fahrerseite des BMW. Dadurch kam das Cabrio ins Schleudern und kollidierte mit der Beifahrerseite mit dem Lkw. Der Clio kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Den Rettern bot sich ein grauenhaftes Bild mit Toten, Schwerverletzten und zerstörten Autos; überall lag zerrissenes und zerschnittenes Blech, waren Bremsspuren und Fetzen von zerrissenem Cabriostoff zu sehen. „Es müssen gewaltige Kräfte gewirkt haben“, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr an der Unfallstelle. Er sprach von einem schwierigen Einsatz. Die Insassen der beiden Pkw wurden in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden. Vier der fünf Insassen des BMW starben noch an der Unfallstelle. „Die Männer in dem Cabrio gehören zu einer Großfamilie aus Niedersachsen“, sagte ein Polizeisprecher.
Die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Drei Notärzte sowie acht Rettungswagenbesatzungen übernahmen die Erstversorgung.
Im Krankenhaus wurden dem Clio-Fahrer sowie seinem Beifahrer Blutproben entnommen. Den Führerschein des Fahrers stellten die Einsatzkräfte sicher. Ein Notfallseelsorger übernahm noch vor Ort die Betreuung der eingesetzten Rettungskräfte.
Die B 482 wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen zwischen Seelenfeld und Wasserstraße komplett gesperrt. Die beiden Autos wurden sichergestellt. Zur Feststellung der Unfallursache wurden Sachverständige der Dekra angefordert. Die Polizei ermittelt.  red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt