weather-image
17°
Polizei spricht von „Diebesbande“

Verfolgungsjagd: Markt-Mitarbeiter fassen Verdächtige

SALZHEMMENDORF. Nach einer Verfolgungsjagd haben Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes und Polizeibeamte in Salzhemmendorf drei amtsbekannte Männer (23, 29, 50) gefasst. Gegen den 50-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor. Er wurde in ein Gefängnis gebracht. Seine beiden jüngeren mutmaßlichen Komplizen durften ihren Weg fortsetzen.

veröffentlicht am 11.04.2018 um 11:09 Uhr

Foto: pixabay
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das habe die Staatsanwaltschaft Hannover so entschieden, sagte Hauptkommissar Jens Petersen am Mittwoch. Ermittler werfen den Tatverdächtigen gewerbsmäßigen Diebstahl vor. Sie sollen Mitglieder einer Bande aus Südosteuropa sein.

Die drei Männer seien am Dienstag gegen 9.45 Uhr bei ihrer Klau-Tour gemeinschaftlich vorgegangen, hieß es. Während der vermeintliche Haupttäter (29) in dem Einkaufsmarkt an der Hauptstraße Waren unter seiner Kleidung verschwinden ließ, standen seine Begleiter „Schmiere“. Davon ist die Polizei in Salzhemmendorf überzeugt. „Als ein Komplize zur Ablenkung an der Kasse geringwertige Artikel bezahlen wollte, huschte der Haupttäter an der Kasse vorbei und flüchtete mit dem Diebesgut aus dem Gebäude“, schildert Petersen den Modus Operandi. Markt-Mitarbeiter schwärmten aus und verfolgten die flüchtenden Männer, die in verschiedene Richtungen wegliefen. „Der von einem Tatverdächtigen eingeschlagene Weg verlief allerdings so nahe an der Polizeistation Salzhemmendorf vorbei, dass die bereits von Angestellten telefonisch informierten Beamten zu Fuß hinterhersprinten konnten und im Bereich Großer Lahweg sowohl auf den Haupttäter als auch auf die Verfolger trafen“, schildert Petersen die Situation. Während seiner Flucht warf der Mann seine Beute (mehrere Messersets), die er unter seiner Kleidung getragen hatte, weg. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Andere Markt-Mitarbeiter konnten zwischenzeitlich auch die anderen Verdächtigen einholen und an die bereits zur Unterstützung herangeeilte Streifenwagen-Besatzung der Polizei Bad Münder übergeben. Eine Überprüfung der Personalien habe ergeben, dass das Trio bereits durch Diebstahlsdelikte in Erscheinung getreten ist, sagte Petersen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare