weather-image
10°
Schwer verletzter Motorradfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Unter Harley eingeklemmt

HEHLEN/DASPE. Wieder hat sich im Landkreis Holzminden ein schwerer Motorradunfall ereignet. Es war gegen 20.30 Uhr, als Rettungsdienst, Notarzt und die Ortsfeuerwehr Hehlen auf die Kreisstraße 9 bei Daspe gerufen wurden. Ein Biker lag unter seiner schweren Maschine. Eine Ersthelferin, Krankenschwester von Beruf, leistete Erste Hilfe. Mit weiteren Ersthelfern gelang es, die Harley Davidson so aufzurichten, dass der Verletzte befreit werden konnte. Nach einer Erstversorgung durch die Rettungsmediziner wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber Christoph 44 in die Uniklinik Göttingen geflogen. Er hatte sich schwere Verletzungen zugezogen, Lebensgefahr bestand nach ersten Einschätzungen jedoch nicht. Wie die ermittelnden Beamten mitteilten, handelt es sich bei dem verletzten Zweiradfahrer um einen 74-jährigen Mann aus Hameln. Er war von Daspe kommend in Richtung Hajen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er in einer leichten Linkskurve geradeaus, stürzte im Seitengraben und wurde in einem Feld unter seiner Maschine eingeklemmt. Die Feuerwehr sperrte die Kreisstraße und richtete einen Behelfslandeplatz ein. Die Straßensperrung dauerte bis 22 Uhr.gl

veröffentlicht am 23.06.2016 um 18:35 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_0900_3199_hol_102_Motorradunfall_24062.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt