weather-image

Unfallflucht mal anders

HAMELN. Wer Unfallflucht begeht, hat in der Regel etwas zu verbergen, scheut die Kosten oder hat andere Gründe, eine solche Straftat zu begehen. Wer Geschädigter ist, hält eigentlich immer an. Nicht so am Montag gegen 9.45 Uhr am Brückenkopf. Der Lkw-Fahrer hat den Aufprall vermutlich gar nicht bemerkt und ist deshalb weitergefahren. Nun sucht die Polizei nach ihm.

veröffentlicht am 17.11.2017 um 10:43 Uhr

Foto: Polizei
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Eine 28 Jahre alte Frau aus Aerzen wollte mit einem 3er-BMW von der Münsterbrücke kommend nach links auf die Pyrmonter Straße auffahren. Vor ihr fuhr ein weißer Lkw, der plötzlich stoppte. Die BMW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen das Heck des Transporter. Der Lkw fuhr nach dem Unfall auf der Pyrmonter Straße stadtauswärts davon. Eine detaillierte Beschreibung des Lastwagens gibt es nicht. Der zuständige Sachbearbeiter des Fachkommissariats 7 sucht nun den Lkw, der eventuell im Heckbereich beschädigt sein könnte. Hinweise werden unter Tel. 05151/933-222 entgegengenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt