weather-image
Fußgänger läuft vor Auto

Unfall löst Verkehrschaos aus

HAMELN. Ein junger Mann ist am frühen Freitagnachmittag gegen 13.40 Uhr auf der Deisterstraße von einem Auto erfasst worden. Der Unfall löste in Hameln kurzzeitig einen Verkehrsinfarkt aus. Es bildeten sich kilometerlange Staus, die zeitweise bis zur Springer Landstraße (B 217) und bis auf die Wallstraßen zurückreichten.

veröffentlicht am 01.12.2017 um 17:06 Uhr

Ein Notarztteam bringt den Fußgänger zum Rettungswagen. Er war von dem Mercedes erfasst worden. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 20-Jährige, der in Aerzen gemeldet ist, hatte gerade eine Sprachschule besucht und versucht, die viel befahrene dreispurige Straße im dichten Verkehr zu Fuß zu überqueren. Auf der rechten Spur stadteinwärts standen zu diesem Zeitpunkt Autos vor der Ampel. Auf der linken Fahrspur fuhr der Wagen einer Frau (70) aus Fischbeck.

Offenbar ist der Fußgänger direkt vor ihren Mercedes gelaufen. Der Mann wurde angefahren. Ein Zeuge, der an der Sandstraße stand, berichtete Polizisten, es habe sehr laut geknallt. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um das Opfer. Das Fahrzeug sei im Bereich der Motorhaube und am rechten Außenspiegel beschädigt worden, sagte ein Ermittler. Ein Notarzt-Einsatz-Fahrzeug und ein Rettungswagen der Feuerwehr bahnten sich mit Blaulicht und Sirene ihren Weg zum Unfallort. Der am Bein verletzte Fußgänger wurde medizinisch versorgt und zur Notaufnahme des Sana-Klinikums gefahren. Dort sei er ambulant behandelt worden, hieß es.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare