weather-image
12°
Notarztteam behandelt Verletzten

Unfall im Feierabendverkehr: Fußgänger von Auto erfasst

HAMELN. Rettungseinsatz auf der Deisterstraße in Hameln – ein Notarztteam hat am Mittwochnachmittag einen Fußgänger behandelt, der kurz zuvor von einem Auto erfasst worden war. Augenscheinlich hat der Mann auch Kopfverletzungen davongetragen. Der 32-Jährige wurde von der Feuerwehr ins Krankenhaus gefahren.

veröffentlicht am 25.04.2018 um 18:31 Uhr

Der Unfallort an der Deisterstraße: Der Fußgänger wurde von diesem Auto erfasst. Ein Notarztteam behandelt den Mann am Straßenrand. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die beiden stadteinwärts führenden Fahrspuren wurden voll gesperrt, der Feierabendverkehr durch Sandstraße und Lohstraße geleitet. Es kam kurzzeitig zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Neben einem Notarzt und einem Rettungsteam der Wachbereitschaft war auch die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs alarmiert worden. Feuerwehrleute und Beamte einer Spezialeinheit sicherten den Unfallort mit Blaulicht ab.

Nach Angaben der Polizei war der Verkehr gegen 16.30 Uhr auf der rechten Spur in Richtung Innenstadt ins Stocken geraten. Der Hamelner soll zwischen den langsam rollenden Autos hindurchgegangen und dann „unvermittelt auf die linke Fahrspur getreten“ sein. Dort wurde er von einem Opel Insignia angefahren. Eine Beule am rechten Kotflügel, eine Delle im Holm und ein abgerissener Außenspiegel zeigen, gegen welche Autoteile der Mann geschleudert wurde. Ersthelfer kümmerten sich um das Opfer. Zur Schwere der Verletzungen konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen dürfte der Fußgänger den Unfall verschuldet haben.

Ermittlungen: Eine Kommissarin sichert Spuren. Foto: ube
  • Ermittlungen: Eine Kommissarin sichert Spuren. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt