weather-image
23°

Einsatz am 164er Ring / Feuerwehrleute versorgen 57-Jährigen

Unfall an Fahrradstraße – Radfahrer von Auto erfasst

HAMELN. Kollision an der Fahrradstraße in Hameln – ein 57 Jahre alter Radfahrer hat dabei am Donnerstagvormittag um 9.45 Uhr auf dem 164er Ring Verletzungen am Arm und an der Hüfte erlitten. Als er auf den 164er Ring fuhr, um die Straße zu überqueren, wurde er von dem Auto einer Frau (36) aus Stadthagen erfasst.

veröffentlicht am 23.05.2019 um 16:25 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 15:34 Uhr

Unfall auf dem 164er Ring in Höhe der Fahrradstraße – Notfallsanitäter der Feuerwehr behandeln den verletzten Radfahrer bis zum Eintreffen eines Rettungswagens. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Hamelner wurde bis zum Eintreffen eines Rettungswagens von Notfallsanitätern der Hamelner Feuerwehr, die mit einem großen Hilfeleistungstanklöschfahrzeug angerückt waren, versorgt. Der Feuerwehr-Lastwagen hat unter anderem medizinische Ausrüstung an Bord. Zum Glück musste das Unfallopfer nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach Angaben der Polizei war der Radfahrer auf dem kombinierten Fuß- und Radweg (vor dem Mercure-Hotel) vom Rathausplatz in Richtung Scharnhorststraße (Fahrradstraße) unterwegs. Als er auf den 164er Ring fuhr, um die Straße zu überqueren, wurde er von dem Auto einer Frau (36) aus Stadthagen erfasst.

Die Pkw-Fahrerin wollte in der Tempo-30-Zone in Richtung Deisterallee fahren – sie soll zuvor vorschriftsmäßig vor dem Stopp-Schild angehalten und dann wieder angefahren sein, hieß es. Aus ihrer Sicht kam der Fahrradfahrer von rechts.

Unklar ist, ob die 36-Jährige den Fahrradfahrer nicht rechtzeitig sehen konnte – auf einem Grundstück vor dem Fuß- und Radweg standen zu diesem Zeitpunkt mehrere Autos.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?