weather-image
22°

Ladung fällt zu Boden

Unfall am Schulzentrum Nord: Elfjähriger verletzt

HAMELN. Am Schulzentrum Nord hat sich am Mittwochvormittag ein Unfall ereignet – dabei wurde ein elfjähriger Schüler der IGS verletzt. Der Junge soll in der Nähe der Baustellenzufahrt von Dämmmaterial getroffen worden sein, das von einem Gabelstapler gefallen ist. Die genauen Umstände müssen noch geklärt werden.

veröffentlicht am 26.09.2018 um 19:34 Uhr

Am Schulzentrum Nord wird derzeit ein Millionen-Vorhaben realisiert – während des laufenden Schulbetriebs. Am Mittwoch ist es dort zu einem Unfall gekommen. Ein Schüler wurde verletzt. Foto: Dana
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Anfangs sah es so aus, als benötige das Kind keine medizinische Hilfe, später wurde der Junge aber von einem Kinderarzt ins Krankenhaus eingewiesen. Nach Angaben der Stadt Hameln sollen „die Umstände rasch geklärt“ werden. Der Schüler habe sich offenbar in der Nähe der Baustellenzufahrt aufgehalten, sagte Thomas Wahmes. Beim Transport von Dämmmaterial sei ein Gabelstapler aufgrund von Bodenunebenheiten ins Wanken gekommen. Dadurch stürzte die Ladung herab und traf den Jungen.

Der Schüler wurde umgehend von Mitarbeitern der Baufirma betreut und nach Eintreffen des Rettungswagens gründlich untersucht. Eine Einlieferung ins Krankenhaus habe der Rettungsdienst „für nicht erforderlich“ gehalten, sagte der Stadtsprecher. Die Mutter des Kindes wurde informiert; sie brachte ihren Sohn vorsorglich zu einem Kinderarzt. Dieser veranlasste die Einweisung in ein Krankenhaus. „Nach den uns vorliegenden Informationen hat sich der Schüler Verletzungen im Gesicht und am Arm zugezogen. Wir bedauern, dass es zu diesem Unfall gekommen ist. Wie es dazu kommen konnte, wird seitens der Stadt und der Schule noch näher untersucht“, sagte Wahmes. „Es gibt eine klare Anweisung, dass in den Pausen keine Fahrzeugbewegungen stattfinden dürfen. Der Gabelstapler-Lenker habe seine Fahrt wohl zu Beginn der großen Pause noch beenden wollen.

Am Schulzentrum Nord wird derzeit ein Millionen-Vorhaben realisiert – während des laufenden Schulbetriebs. „Deshalb greifen umfangreiche Sicherheitsvorschriften. Uns ist dabei wichtig, Unfälle mit Beteiligung von Schülern unter allen Umständen zu vermeiden“, sagte Wahmes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?