weather-image
13°

Pärchen überrumpelt Rentner

Trickdiebe im Seniorenheim

Lügde. Erneut ist ein Senior Opfer von Trickdieben geworden. Die bislang unbekannten Täter schreckten dabei nicht einmal davor zurück, dass es sich um ein Seniorenwohnheim handelte, in dem sie sich ihr Opfer suchten. Nachdem sie den Rentner bestohlen hatten, konnten sie unerkannt entkommen. Die Polizei warnt davor, dass das Trickdiebpärchen weitere Taten – auch im angrenzenden Bad Pyrmont – plant oder gar bereits verübt hat.

veröffentlicht am 01.03.2016 um 17:42 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

blaulicht

Der Mann und die Frau hatten Montagmittag in dem Wohnheim an der Kanalstraße einen Rentner bestohlen. Gegen 13 Uhr schellte es an der Wohnungstür des Opfers in der Wohnanlage. Draußen stand das Pärchen. Sie hätten beide sofort auf den Senior, der ahnungslos die Tür geöffnet hatte, eingeredet. „Sie fingen beide sofort an, den Rentner wechselseitig ,zuzutexten’“, heißt es im Polizeibericht.

Schließlich hätten sich alle drei dann „irgendwie“ in der Wohnung des späteren Opfers wiedergefunden, schreiben die Ermittler weiter. Wechselweise hätten die Fremden die Wohnräume des Rentners „begutachtet“, wobei einer von ihnen dabei unentwegt auf den Mann eingeredet habe.

Als das Pärchen schließlich nach einigen Minuten wieder verschwunden war, habe der 88-Jährige den Verlust seiner Geldbörse samt Bargeld festgestellt.

Zeugen konnten noch beobachten, wie das Pärchen das Wohngelände über die Kanalstraße in südliche Richtung verließ. Beide haben nach Angaben der Polizei ein südosteuropäisches Aussehen und sind vermutlich zwischen 20 und 25 Jahre alt. Der Mann hatte nach oben gegelte schwarze Haare und war dunkel gekleidet. Er könnte um die 180 Zentimeter groß sein. Seine Begleiterin trug einen grünen Anorak und hat lange schwarze Haare, die zu einem sogenannten Pferdeschwanz oder aber langen Zopf gebunden oder geflochten waren. Mit etwa 165 Zentimeter ist sie deutlich kleiner als ihr Komplize. Die Beamten warnen: „Mit weiterem Auftreten des Paares ist zu rechnen.“ Weitere Hinweise zu den Trickdieben nimmt die Polizei in Detmold unter Tel. 05231 / 6090 entgegen. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt