weather-image
20°
×

Tötungsdelikt in Groß Berkel - erste Festnahmen

Groß Berkel. In einem Haus an der Hamelner Straße in Groß Berkel hat sich am Samstagnachmittag ein Tötungsdelikt ereignet. Davon ist die Polizei überzeugt. Ermittler haben einen Hausbewohner (51) und dessen Lebensgefährtin (54) vorläufig festgenommen.

veröffentlicht am 09.01.2016 um 21:24 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:55 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Die Umstände des Todes sind noch unbekannt. Auch die Identität des Toten ist unklar. Vieles deutet im Moment darauf hin, dass es sich um einen Besucher des Paares handelt. Kurz nach 16.30 Uhr hatte eine Frau bei der Regionalleitstelle an der Hamelner Ruthenstraße angerufen und einen Notruf abgesetzt. Sie sagte, in dem Haus an der Durchgangsstraße (B1) sei eine Person gestürzt. Der Rettungsdienst war zwar rasch vor Ort, der Notarzt konnte aber nur den Tod des Mannes, der nach Informationen der Dewezet stark blutende Verletzungen davongetragen hatte, feststellen. „Die Auffindesituation lässt auf ein Tötungsdelikt schließen“, sagte Oberkommissar Jens Petersen im Gespräch mit Dewezet Online. Zur Stunde suchen Kriminaltechniker nach Spuren. Dabei kommt auch Hightech zum Einsatz. Der Tatort ist weiträumig abgesperrt worden.

 

Der Tatort: In diesem Haus in Groß Berkel wurde der Tote gefunden. Kriminaltechniker beraten mit den Mordermittlern das weitere Vorgehen, setzen Hightech ein. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige