weather-image

Ermittlungen nach der Gewalttat gehen weiter / Einwohner von Grohnde zeigen sich erschüttert

Taucher suchen in Weser nach Waffe

GROHNDE.Die Ermittlungen nach dem Tötungsdelikt in Grohnde laufen weiter, nachdem eine 25-jährige Frau aus Emmerthal auf dem Sportplatz des Weserdorfes Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Am Sonntag suchten Feuerwehrtaucher in der Weser nach der möglichen Tatwaffe.

veröffentlicht am 12.05.2019 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 13.05.2019 um 09:12 Uhr

Die Ermittler konzentrieren sich darauf, die Tatwaffe zu finden. Feuerwehrtaucher helfen dabei, suchen am Sonntag am Grund der Weser nach Gegenständen. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt