weather-image
16°
Bewaffneter flieht mit Fahrrad

Tankstelle überfallen

DETMOLD. Ein bewaffneter Täter hat am Montagabend eine Tankstelle an der Lemgoer Straße, Ecke Marienstraße überfallen. Der Unbekannte betrat das Kassenhäuschen um kurz vor 22 Uhr, als die Angestellte gerade allein anwesend war und bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Gleichzeitig forderte er Bargeld.

veröffentlicht am 16.05.2017 um 16:06 Uhr
aktualisiert am 16.05.2017 um 18:40 Uhr

270_0900_44894_Blaulicht.jpg
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

DETMOLD. Ein bewaffneter Täter hat am Montagabend eine Tankstelle an der Lemgoer Straße, Ecke Marienstraße überfallen. Der Unbekannte betrat das Kassenhäuschen um kurz vor 22 Uhr, als die Angestellte gerade allein anwesend war und bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Gleichzeitig forderte er die Herausgabe des Bargeldes.

Mit seiner Beute (kleine Summe) verschwand er aus dem Kassenhaus, schwang sich auf ein in unmittelbarer Nähe abgestelltes Fahrrad und eilte über die Marienstraße davon. Mit dem Rad war er auch zuvor gekommen.

Der Mann ist um die 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa Mitte 20, schlank und hatte sein Äußeres mit einer Sonnenbrille und einem tief ins Gesicht gezogenen grünen Basecap mit hellem „NY“-Logo unkenntlich gemacht. Ansonsten war er ziemlich dunkel gekleidet.

Nach Bekanntwerden der Tat leitete die Polizei eine Nahbereichsfahndung ein, der Täter blieb aber verschwunden. Die Polizei hofft nun, dass ihn jemand schon vor der Tat oder auf seiner Flucht (mit oder ohne Fahrrad) gesehen hat, möglicherweise auch unmaskiert.

Alle Hinweise im Zusammenhang mit dem Raub nimmt das Kriminalkommissariat 2 in Detmold unter 05231/6090 entgegen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare