weather-image
23°

Landwirt verhindert Schlimmeres / Zwei Feuerwehren im Löscheinsatz

Strohpresse in Flammen

WALLENSEN. Eine schwarze Rauchsäule stand am Samstagabend kurz nach 19.30 Uhr über einem Stoppelfeld oberhalb von Hakenrode bei Wallensen. Eine sogenannte Quaderballenpresse stand in Flammen.

veröffentlicht am 27.08.2017 um 20:16 Uhr

Die Strohballenpresse brennt, Feuerwehrleute bereiten einen Löschangriff vor. Foto: FFw
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Landwirt reagierte blitzschnell: „Mit seinem Schlepper hat er die brennende Maschine auf einen angrenzenden Feldweg gezogen und versucht, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen“, berichtet Wallensens Ortsbrandmeister Jens Roloff. „Er hat das sehr gut gemacht und genau das Richtige getan“, lobt Roloff das beherzte Eingreifen des Mannes. Der Feuerwehrchef ist sich sicher: „Hätte der Landwirt nicht so schnell reagiert, wäre das Feld, auf dem noch große Mengen Stroh lagen, auch noch in Brand geraten.“

Feuerwehrleute aus Wallensen und Thüste eilten dem Landwirt wenig später zur Hilfe. Einsatzkräfte, die sich mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatten, löschten die Flammen mit Wasser aus einem Tanklöschfahrzeug. Um letzte Glutnester im Inneren der Strohpresse zu bekämpfen, mussten Feuerwehrleute die Seitenteile hochklappen, berichtet Roloff.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?