weather-image
15°
×

Tatort-Gruppe sucht Spuren bei Fischbeck / Todesursache unbekannt

Spaziergänger findet Wasserleiche

FISCHBECK. Ein Spaziergänger (50) hat am Mittwochnachmittag am Ortsrand von Fischbeck eine Wasserleiche gefunden – sie lag im Nährenbach, wenige Meter neben der Höfinger Straße (Kreisstraße 88 in Richtung Höfingen). Der Notruf ging kurz nach 15 Uhr bei der Regionalleitstelle in Hameln ein. „Eine Person liege kopfüber im Bach“, hieß es.

veröffentlicht am 11.05.2016 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:16 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Kurz danach rückten Notarzt, DRK, Polizei und Feuerwehr aus. Beamte der Tatort-Gruppe aus Hameln suchten am Fundort nach Spuren und machten Fotos. Die Todesursache ist noch unbekannt. „Wir ermitteln – wie in solchen Fällen üblich – in alle Richtungen“, sagte ein Kommissar. Freiwillige der Feuerwehr Fischbeck zogen sich Wathosen an und holten den mit dem Gesicht im Wasser liegenden Toten aus dem Bach. Der Mann dürfte mindestens 24 Stunden im Nährenbach gelegen haben. In seiner Kleidung steckte ein Personalausweis. Es handelt sich um einen 44-Jährigen aus Hessisch Oldendorf.
Neben einer großen Linde entdeckten Polizeibeamte aus Hessisch Oldendorf ein Fahrrad. Es wurde sichergestellt. Die Tatort-Gruppe führte noch am Nachmittag eine polizeiliche Leichenschau durch. Ob der Tote später obduziert wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Diese Entscheidung muss heute ein Staatsanwalt fällen.

2 Bilder
Einsatz bei Fischbeck: Bestatter und Feuerwehrleute tragen den Toten zum Leichenwagen. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 44 Jahre alten Mann. Fotos: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt