weather-image
23°

Rettungshubschrauber landet

Spaziergänger finden Schwerverletzten auf dem Radweg

HALVESTORF. Ein Mann aus Hessisch Oldendorf ist am Sonntagabend bei Halvestorf schwer verletzt aufgefunden worden. Notfallsanitäter der Feuerwehr Hameln und ein Notarztteam aus Hannover versorgten den Mann.

veröffentlicht am 19.05.2019 um 21:22 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 15:51 Uhr

Rettungseinsatz auf der voll gesperrten Landesstraße 433 – ein Notarztteam versorgt den Schwerverletzten. Foto: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Hameln war der 45-Jährige mit seinem Fahrrad auf dem Radweg neben der abschüssigen Kreisstraße 29 aus Halvestorf kommend in Richtung Gut Helpensen unterwegs gewesen. Spaziergänger hätten den Schwerverletzten auf dem Radweg liegend gefunden und den Notruf 112 gewählt, sagt Polizeikommissarin Anna-Christin Schönewald. Warum der Mann aus Hessisch Oldendorf mit seinem Rad verunglückt ist, ist derzeit noch unklar.

Die Kooperative Regionalleitstelle in Hameln schickte neben einem Rettungswagen der Feuerwehr Hameln um kurz nach 19 Uhr auch den in Hannover stationierten Rettungshubschrauber „Christoph 4“ zum Unfallort. Feuerwehrleute der Hamelner Wachbereitschaft sperrten die Landesstraße 433 zwischen Gut Helpensen und Haverbeck in Höhe der Abzweigung nach Halvestorf und sicherten die Landung des Rettungshubschraubers ab. Kurz darauf landete der Medicopter auf der Kreuzung.

Das Notarztteam behandelte das Opfer zunächst am Unfallort. Mit der orange-roten Maschine des Bundesinnenministeriums wurde der Schwerverletzte wenig später nach Hannover zur Medizinischen Hochschule geflogen. Der Mann soll schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen erlitten haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?