weather-image
Auto kommt von Straße ab und prallt gegen geparktes Fahrzeug / Fünf Feuerwehren alarmiert

Sirenen heulen – Unfall löst größeren Einsatz aus

EIMBECKHAUSEN. Auf der Hauptstraße in Eimbeckhausen hat sich am frühen Samstagmorgen gegen 6 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, der sowohl einen Rettungs- als auch einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst hat. In mehreren Dörfern heulten die Sirenen.

veröffentlicht am 02.04.2017 um 13:44 Uhr
aktualisiert am 02.04.2017 um 16:00 Uhr

Der Unfallort in Eimbeckhausen: Feuerwehrleute inspizieren den demolierten Opel Astra. Das Heck des Ford Fiesta (rechts) wurde bei dem Aufprall tief eingedrückt. Foto: MK
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Grund: Dem Disponenten der Leitstelle in Hameln war mitgeteilt worden, dass ein Fahrzeug in Brand geraten ist. Als die ersten Freiwilligen aus Eimbeckhausen den Unfallort erreichten, stellten sie fest, dass kein Rauch aufstieg. Feuerwehr-Sprecher Marko Klose vermutet, dass Gase aus dem ausgelösten Airbag zu der Annahme, ein Wagen habe Feuer gefangen, geführt haben. Die Feuerwehren Luttringhausen, Nienstedt, Nettelrede und Rohrsen mussten nicht mehr ausrücken. Nach Angaben der Polizei war ein 20 Jahre alter Mann aus Bad Münder mit seinem Opel Astra in Richtung Kurstadt unterwegs. In einer Linkskurve sei der Wagen plötzlich nach rechts von der Straße abgekommen, hieß es. Die Unfallursache ist unbekannt. Die Ermittler vermuten jedoch, dass „Unachtsamkeit“ eine Rolle gespielt hat. Der Opel prallte mit voller Wucht gegen das Heck eines auf einem Parkstreifen abgestellten Ford Fiesta. Der mutmaßliche Unfallverursacher habe sich zum Glück nur leichte Verletzungen zugezogen, sagte eine Kommissarin. Die Autos haben vermutlich nur noch Schrottwert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare