weather-image
17°
Ersthelfer befreien 84-Jährige / Opfer hat Glück im Unglück / Feuerwehren rücken aus

Seniorin übersieht geparktes Auto

AERZEN. Am Ortseingang von Aerzen hat sich ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignet – zum Glück ging er für die Fahrerin glimpflich aus. Die Aerzenerin sei gegen einen am Straßenrand geparkten Opel Adam gefahren, hieß es. Unfallgrund laut Polizei: „Unachtsamkeit“. Bei dem Aufprall wurde der Opel Meriva hochkatapultiert.

veröffentlicht am 21.08.2018 um 13:18 Uhr

Spurensicherung am Unfallort auf der Königsförder Straße. Der Meriva liegt auf der Seite. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Seniorin wurde von Notfallsanitätern des Roten Kreuzes behandelt und zum Krankenhaus gefahren. Nach Angaben von Oberkommissarin Stephanie Heineking-Kutschera hat die 84-Jährige leichte Verletzungen davongetragen. Der Unfall auf der Königsförder Straße hatte am späten Montagnachmittag gegen 17.10 Uhr einen größeren Einsatz der Rettungskräfte ausgelöst. Anfangs war gemeldet worden, das Opfer sei eingeklemmt worden. Das stellte sich aber als falsch heraus. Allerdings hätte sich die Frau wohl kaum ohne fremde Hilfe befreien können – sie habe in ihrem auf der Beifahrer-Seite liegenden Opel Meriva gestanden, sagte ein Ersthelfer. Mehrere Anwohner waren der Autofahrerin zur Hilfe geeilt. Mit vereinten Kräften wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr die Windschutzscheibe entfernt, sodass die Rentnerin aus dem Wrack steigen konnte.

Die Aerzenerin sei gegen einen am Straßenrand geparkten Opel Adam gefahren, hieß es. Unfallgrund laut Polizei: „Unachtsamkeit“. Bei dem Aufprall wurde der Opel Meriva hochkatapultiert. Am Ende blieb das Auto auf der Seite liegen. Aufgrund der zunächst unklaren Lage hatte die Leitstelle die Feuerwehren Aerzen und Groß Berkel alarmiert, die mit schwerem Gerät anrückten. Die Straße war während der Rettungs-, Ermittlungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare