weather-image
×

Opfer wurde nach Hannover ins Krankenhaus geflogen

Schwerer Verkehrsunfall am Bahnhofsvorplatz: Frau von Bus angefahren

Hameln. Am Bahnhofsvorplatz in Hameln hat sich am Samstagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Frau ist beim Überqueren der Fahrspur am Bussteig C von einem Bus angefahren worden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine 39-jährige Frau aus Aerzen, die in Begleitung ihres 13-jährigen Sohnes war.

veröffentlicht am 19.03.2016 um 11:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Während die Frau ihren Sohn noch rechtzeitig wegziehen konnte, wurde sie vom linken Frontbereich des Busses erfasst und zu Boden geschleudert. Entgegen erster Annahme wurde die Frau nicht vom Bus überrollt. Mit schweren Kopfverletzungen wurde die 39-Jährige per Rettungstransporthubschrauber ins Krankenhaus nach Hannover geflogen.

Die Rettungskräfte mussten sich außerdem noch um den 37-jährigen Busfahrer aus Hameln kümmern, der zwar körperlich unverletzt blieb, aber nach Angaben der Polizei sichtlich unter dem Einfluss des Geschehens stand.

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme mussten der Bahnhofskreisel bis 11.25 Uhr, der Bahnhofsvorlatz bis 12.10 Uhr gesperrt bleiben. Der Rettungstransporthubschrauber landete auf dem Busdepot am Hastenbecker Weg.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Dazu werden unter anderem die digitalen Fahrdaten des Busses gesichert und ausgewertet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt