weather-image
12°

Feuerwehr befreit Fahrer aus Mercedes

Schwerer Unfall bei Haus Harderode

HAUS HARDERODE. In der Nacht auf Samstag ist ein Autofahrer aus Coppenbrügge bei einem Verkehrsunfall zwischen Bessinghausen und Haus Harderode schwer verletzt worden. Feuerwehrkräfte mussten den Mann aus dem verunglückten Mercedes holen. Der Wagen war gegen 3.30 Uhr innerhalb einer Rechtskurve auf eisglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren.

veröffentlicht am 26.01.2019 um 09:53 Uhr
aktualisiert am 26.01.2019 um 13:10 Uhr

Feuerwehrkräfte aus Bisperode und Coppenbrügge an der Unfallstelle. Foto: Feuerwehr
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Feuerwehrleute aus Diedersen kamen auf die Unfallstelle zu, setzten einen Notruf ab und betreuten den Verunglückten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Der Pkw war gegen einen Baumstumpf geprallt. Die Türen konnten nicht geöffnet werden, hieß es. Mit einer hydraulischen Rettungsschere trennten Feuerwehrkräfte das Fahrzeugdach ab, um den Verletzten patientengerecht aus dem Mercedes holen zu können. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde Coppenbrügger mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Die Polizei teilte am Samstag mit, dass Ermittler prüfen, ob neben der Straßenglätte auch Alkoholkonsum unfallursächlich war.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt