weather-image
10°

Täter macht weiter – schon 80 Kubikmeter Fliesen, Putz, Steckdosen und Glaswolle abgekippt

Schutt-Flut im Flecken Coppenbrügge

veröffentlicht am 01.09.2016 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:00 Uhr

270_0900_12026_lkcs105_gross_0209.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

„Das sind gut und gern zwei Lkw-Ladungen.“ Der Täter, der seit einer Woche an verschiedenen Orten zuschlägt, müsse ein komplettes Haus sanieren, meint Ziech. Am späten Dienstagabend oder auch am frühen Mittwochmorgen habe der Umweltsünder bei Hasperde Schutt entsorgt. Vor einer Woche wurden im gesamten Flecken Coppenbrügge mindestens vier Lkw-Ladungen Bauschutt verteilt. Inzwischen gibt es acht Berge, die aus 500 prall gefüllten schwarzen Abfallsäcken bestehen – sie wurden von Landwirten, Spaziergängern und Bauhof-Mitarbeitern entdeckt. Mehr als 80 Kubikmeter Schutt sind inzwischen im Grünen entsorgt worden. Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka habe eine kleine Belohnung ausgesetzt – für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

Der Gesuchte müsse Ortskenntnis haben, meint Ziech. Der Beamte hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass jemand weiß, bei wem in jüngster Zeit große Mengen Bauschutt angefallen sind. Die Polizeistation in Coppenbrügge hat Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz eingeleitet. Arbeiter der Müllabfuhr und der Gemeinde werden in Kürze mit Frontlader und Lastwagen anrücken.

Hinweise auf den Täter nehmen das Ordnungsamt (Tel. 05156/7819-18) und die Polizei (Tel. 05156/7082) entgegen. Auf der Suche nach weiteren Schuttbergen werden im Flecken derzeit alle Feldwege abgefahren. „Überall entdecken wir Dreckecken“, erzählt der Ordnungsamtsmitarbeiter. Offenbar würden viele ihren Abfall in die Landschaft werfen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt