weather-image
Erneut großangelegte Suchaktion

Schlafwandlerin erneut vermisst: 17-Jährige in Graben gefunden

MULTHÖPEN. Am frühen Montagmorgen haben Polizei, Feuerwehr und Drohnenstaffel bei Dunkelheit und im unwegsamen Gelände nach einer jungen Frau gesucht - wieder rund um Multhöpen. Wie bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war die 17-jährige als vermisst gemeldet worden. Sie dürfte erneut geschlafwandelt sein.

veröffentlicht am 13.11.2017 um 06:38 Uhr
aktualisiert am 13.11.2017 um 18:17 Uhr

Drohnenstaffel im Nachteinsatz: Mit dem rot blinkenden unbemannten Flugobjekt wird nach der Vermissten gesucht. Foto Hundertmark
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Die Regionalleitstelle in Hameln alarmierte fünf Ortswehren – um 5 Uhr schrillten die Meldeempfänger der Freiwilligen, heulten in mehreren Dörfern die Sirenen. Wenige Minuten später machten sich Freiwillige aus Aerzen, Egge, Grupenhagen, Groß Berkel und Multhöpen auf den Weg. Auch ein Rettungswagen der Schnellen Einsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes aus Hameln rückte aus. Aerzens Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke übernahm die Einsatzleitung. Die Koordination der Suchmannschaften übernahmen Mitglieder der Führungsgruppe der Gemeindefeuerwehr per Funk.

Knapp 80 Feuerwehrleute hielten rund um Multhöpen Ausschau nach der Minderjährigen. Zu Fuß und mit 15 Fahrzeugen der Polizei und der Feuerwehr wurden sämtliche Straßen und Feldwege, Gräben, Felder und Wiesen abgesucht. „Wir haben bei der Suche alle uns zur Verfügung stehenden Wärmebildkameras eingesetzt“, sagte Oberlöschmeister Daniel Hundertmark. Jörg Grabandt von der Kreisfeuerwehr habe seine Drohne aufsteigen lassen.

Zum Glück entdeckten die Retter die junge Frau bereits nach 45 Minuten außerhalb von Multhöpen. Nach Angaben von Oberlöschmeister Daniel Hundertmark lag sie auch diesmal wieder in einem Graben. Sie soll unterkühlt gewesen sein. Ihr ging es offenbar nicht gut. Mit einem Notarztwagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare