weather-image
Rettungshubschrauber landet auf der Autobahn 2 / Vollsperrung ab Rehren in Richtung Hannover

Sattelauflieger prallen aufeinander

REHREN. Wieder hat sich auf der A2 ein schwerer Unfall mit zwei Lkw ereignet. Die Feuerwehren waren im Einsatz und der Rettungshubschrauber musste landen, um einen schwer verletzten Lkw-Fahrer in die Klinik zu transportieren.

veröffentlicht am 13.08.2018 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 17:51 Uhr

270_0900_104082_a_unfall.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite

Auf der Autobahn 2 hat sich am Montag gegen 14.15 Uhr, kurz hinter der Anschlussstelle Rehren, ein Unfall mit zwei Lkw ereignet. Die Autobahn war in Richtung Hannover zunächst voll gesperrt. Gegen 15.30 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Danach wurde die Autobahn in Richtung Hannover für die Bergungsarbeiten voll gesperrt. Die Vollsperrung dauert noch an. Es kommt zu erheblichen Staus auf der A2 und den Nebenstrecken durch das Auetal.

Gegen 14.15 Uhr fuhr ein Lastwagen mit Peiner Kennzeichen, etwa 100 Meter hinter der Rehrener Autobahnauffahrt auf einen holländischen Sattelschlepper auf. Der Unfallverursacher wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Der Notarzt forderte den Rettungshubschrauber an, der auf der Autobahn landete und den schwerst verletzten Lastwagenfahrer in die Klinik flog.

Bereits am Montagvormittag hatte sich ein Unfall auf der A2 zwischen Bad Eilsen und Rehren ereignet.

270_0900_104083_a_unfall2.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt