weather-image
12°
40-Tonner prallt auf B 1 bei Klein Berkel gegen zwei Autos

Retter schneiden Opfer aus Wrack

KLEIN BERKEL. Mit einer hydraulischen Rettungsschere haben Spezialisten der Hamelner Feuerwehr am Montagnachmittag das Dach eines demolierten Autos abgetrennt. In Höhe der Klein Berkeler Warte war es zu einem Unfall zwischen zwei Pkw und einem Lastzug gekommen.

veröffentlicht am 30.05.2016 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eine
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Einsatzleiter Marc Zobel hatte nach Rücksprache mit Notarzt Dr. Ben Schwerdtfeger entschieden, dass der verletzte Fahrer so schonend wie möglich aus dem Wrack geholt wird. Das Unfallopfer klagte über Kopf-, Rücken-, Schulter- und Armschmerzen. Der Verletzte wurde schließlich von der Feuerwehr mit einem Rettungswagen zum Sana-Klinikum gebracht.
Kurz nach halb drei hatte der Mitsubishi Colt des Mannes in Höhe der Klein Berkeler Warte vor der roten Ampel auf der rechten Fahrspur stadtauswärts gestanden. Links neben ihm befand sich zu diesem Zeitpunkt ein Ford Focus, in dem eine vierköpfige Familie saß. Von hinten näherte sich ein Sattelzug. Dessen Fahrer (50) bremste. Allerdings reagierte der 40-Tonner offenbar anders als erwartet. Der Lastwagen, der von einem Hannoveraner gesteuert wurde, zog nach links, rammte den Ford und prallte gegen das Heck des Mitsubishi. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Kleinwagen – er wurde über eine Busspur in eine Hecke geschleudert. Ein Ersthelfer betreute und beruhigte den ansprechbaren Autofahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Lkw-Fahrer und die Familie kamen mit dem Schrecken davon.
Die Polizei rätselt, warum der Sattelzug nicht rechtzeitig zum Stehen gekommen ist. Der Lastwagen wurde sichergestellt. Möglich, dass ein technischer Defekt die Ursache war. Der 40-Tonner hat zwar ABS, dennoch hinterließ er eine Blockierspur auf dem Asphalt.
Eine Fahrspur musste gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein langer Stau.

Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eine
  • Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eines Kleinwagens freischneiden. Foto: ube
Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eine
  • Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eines Kleinwagens freischneiden. Foto: ube
Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eine
  • Rettungseinsatz an der B1. Feuerwehrleute müssen den Fahrer eines Kleinwagens freischneiden. Foto: ube
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare