weather-image
Schwerer Unfall - 77-Jährige verunglückt bei Hope / Auto prallt gegen Baum und kippt um

Retter befreien Opfer aus Wrack

HALVESTORF. Am Ortseingang von Halvestorf-Hope hat sich am Mittwochabend kurz vor 21 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Rettungsmannschaften der Feuerwehren Hameln und Halvestorf befreiten eine eingeklemmte Autofahrerin.

veröffentlicht am 07.11.2018 um 23:02 Uhr
aktualisiert am 08.11.2018 um 00:20 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall bei Halvestorf-Hope - Rettungsmannschaften befreien die eingeklemmte Autofahrerin. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zuvor hatten die Helfer das Wrack mit einem hydraulischen Stempel und mehreren Holzbalken abgestützt und fixiert. Der VW Golf, mit dem die 77-Jährige Aerzenerin in Richtung Herkendorf unterwegs war, sei aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit großer Wucht gegen einen Apfelbaum geprallt, hieß es. Der Baum wurde entwurzelt, das Fahrzeug kippte in einem Graben auf die Seite. Zwei Autofahrerinnen stoppten und leisteten Erste Hilfe. Das Unfallopfer war ansprechbar. Ein Fuß sei zwischen die Pedale geraten und eingeklemmt gewesen, sagte Brandoberinspektor Sven Hildebrandt vom Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Hameln. Als das Wrack nicht mehr wegrutschen konnte, kroch ein Notarztteam zu der Verletzten ins Fahrzeug und behandelte die Seniorin. Feuerwehrleute setzen eine Brechstange ein, um sie zu befreien. Mit einer sogenannten Schaufeltrage wurde die Frau so schonend wie möglich aus dem Wagen geholt und zum Rettungswagen gebracht. Kurz darauf brachten Retter die Verletzte ins Krankenhaus. Weil Motoröl ausgelaufen war, ließ die Feuerwehr die Untere Wasserbehörde zum Unfallort kommen. Die Straße war längere Zeit voll gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt