weather-image
16°

Wachsamer Nachbar verscheucht Einbrecher

Rentner bewirft Diebe mit Gegenständen

veröffentlicht am 08.09.2016 um 12:58 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:59 Uhr

270_0900_12544_Blaulicht_polizei_netz.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Die Gestalt versteckte sich in einem Gebüsch im Garten. Der couragierte 79-Jährige habe mehrere Gegenstände in den Busch geworfen, erzählte Oberkommissar Jens Petersen am Donnerstag. Vermutlich seien dann zwei Täter in Richtung Schulstraße geflüchtet. Polizisten suchten kurz darauf die umliegenden Straßenzüge ab. Auch Spürhunde wurden eingesetzt. Die Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg. Bei der Spurensuche stellten Ermittler der Tatort-Gruppe fest, dass die Kriminellen bereits das Gitter eines Kellerfensters eingedrückt und das dahinter liegende Fenster beschädigt hatten. Die Bewohner befinden sich im Urlaub. Hätte der Nachbar nicht nach dem Rechten gesehen, wären die Täter in das Haus eingedrungen.

Nachforschungen lassen den Rückschluss zu, dass das Einbrecher-Duo das Gebäude einige Stunden zuvor ausbaldowert hat. Eine Hamelnerin, die in der Nähe wohnt, berichtete, die habe in den Nachmittagsstunden zwei Männer vor dem Haus gesehen. Ein Tatverdächtiger soll helle Haut, sein Komplize einen dunklen Teint haben. Weitere Angaben zu den Gesuchten, konnten die Zeugen nicht machen.

Bereits gegen 19.30 Uhr war der Polizei ein Einbruch  gemeldet worden. An der Breslauer Allee hatten Täter die Kellertür eines derzeit nicht bewohnten Hauses aufgetreten. Die Eindringlinge durchsuchten die Räume. „Ob etwas entwendet wurde, kann derzeit nicht gesagt werden“, sagte Petersen. Die Tat könne mehrere Tage zurückliegen.

Wer verdächtige Personen oder auffällige Aktivitäten beobachtet hat, die mit den Fällen in Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, die Polizei unter Tel. 05151/933-222 zu informieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?