weather-image
×

Bewohnerin verhindert Schlimmeres

Rauchschwaden aus dem Heizlüfter

EMMERTHAL. Ein lautes Piepen hat die Bewohnerin eines Kirchohsener Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße aus dem Schlaf gerissen. Gegen 1.40 Uhr in der Nacht hat der Rauchwarnmelder im Flur einer Wohnung Alarm geschlagen.

veröffentlicht am 03.01.2020 um 11:11 Uhr
aktualisiert am 03.01.2020 um 21:20 Uhr

Maximilian Wehner 2

Autor

Volontär zur Autorenseite

Der Grund: Der Hausflur war völlig verraucht. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Heizlüfter defekt, wodurch Rauchschwaden aus dem Gerät austraten. Die Bewohnerin zog nach Angaben der Feuerwehr geistesgegenwärtig den Stecker des Heizlüfters aus der Steckdose und verhinderte so Schlimmeres. Anschließend öffnete die Bewohnerin zur Lüftung des Flures Türen und Fenster und rief die Feuerwehr.

Kurze Zeit später waren 51 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Kirchohsen, Amelgatzen, Börry und Grohnde sowie des ABC-Zugs Hameln-Pyrmont vor Ort. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Rauch bereits abgezogen, auch der Rauchmelder war verstummt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt