weather-image
Feuerwehreinsatz nach Unfall - Polizei sucht Gegenstand Tank

Rätselhafter Unfall: Was lag da auf der B83?

Hameln/Ohr. Zwei Autofahrer sind am späten Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr kurz nacheinander auf der Bundesstraße 83 zwischen Ohr und Hameln über einen bislang noch nicht entdeckten größeren harten Gegenstand gefahren. Mit Hochleistungslampen suchten Polizeibeamte am Abend die Fahrbahn, den Radweg, den Seitenstreifen und eine Böschung ab.

veröffentlicht am 05.02.2016 um 19:30 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:47 Uhr

Blaulicht
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Feuerwehrleute aus Ohr und Kirchohsen waren zeitgleich damit beschäftigt, ausgelaufenes Benzin unschädlich zu machen. Die Einsatzleitung forderte einen Experten der Wasserbehörde an.

Nach Angaben von Polizeioberkommissar Olaf Hornig war zunächst ein BMW über das Teil gefahren. Der Fahrer eines VW Polo, der hinter der Limousine herfuhr, hörte plötzlich einen lauten Knall. Reagieren konnte er nicht mehr. Sekunden später habe es auch an seinem Auto gerumst, sagte der 49-Jährige den Ermittlern. Ein Autofahrer machte den Hamelner per Lichthupe darauf aufmerksam, dass etwas passiert ist. Der VW-Fahrer stoppte, sah nach dem Rechten und bemerkte, dass bei seinem Wagen Benzin auslief. Der Treibstofftank war aufgerissen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt