weather-image
21°
×

Smartphone-Foto führt auf die Spur der Gesuchten

Radfahrerin fällt gegen Auto und flüchtet

Hameln. Anhand eines Fotos haben Polizeibeamte am Dienstagnachmittag eine amtsbekannte Hamelnerin identifiziert – die 34-Jährige steht im Verdacht, an der Deisterstraße einen Verkehrsunfall verursacht und danach mit dem Fahrrad das Weite gesucht zu haben.

veröffentlicht am 18.05.2016 um 12:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:14 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Die zunächst unbekannte Radfahrerin war gegen 16.15 Uhr mit ihrem Fahrrad umgekippt und hatte dabei das Auto einer Hamelnerin (25) beschädigt.

Die Golf-Fahrerin hatte in Höhe der Bahnhofstraße vor der roten Ampel gewartet. Plötzlich sei eine Radfahrerin ohne erkennbaren Grund gegen den Wagen gefallen, hieß es. Nach Angaben der Autofahrerin hatte die Fahrradfahrerin zuvor den Gehweg benutzt. Die 25-Jährige stieg sofort aus und sprach die augenscheinlich unverletzte Radfahrerin an. Diese stieg jedoch unvermittelt auf ihr Fahrrad und fuhr in Richtung Innenstadt davon. Geistesgegenwärtig machte die Golf-Fahrerin mit ihrem Smartphone ein Foto von der Flüchtenden.

Da am Golf ein Schaden von nahezu 1000 Euro entstanden war, fuhr die Frau sofort zur Polizei, um den Vorfall anzuzeigen. Die Beamten erkannten die Radfahrerin sofort. Eine Streifenwagenbesatzung fuhr zur Wohnung der Verdächtigen und befragte sie. Der anfängliche Verdacht, die Radfahrerin könnte unter Rauschmitteleinfluss gestanden haben, bestätigte sich bei den Überprüfungen nicht: Sowohl ein Alkohol- als auch ein Drogentest seien „negativ“ verlaufen, sagte Oberkommissar Jens Petersen am Mittwoch.

Die 34-Jährige gab an, ihr sei auf dem Gehweg eine ältere Dame mit Rollator entgegengekommen. „Da die Seniorin keinen Platz gemacht hat, musste ich ihr ausweichen. Dabei habe ich das Gleichgewicht verloren. Deshalb bin ich gegen das Auto gefallen.“ Die Golf-Fahrerin sagte, sie habe auf dem Fußweg keine Person mit Rollator gesehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige