weather-image
12°

41-jähriger Hamelner verletzt / Radweg falsch befahren

Radfahrer angefahren

HAMELN. Innerhalb von nur 24 Stunden ist in Hameln erneut ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Der 41 Jahre alte Mann zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Sana-Klinikum gefahren.

veröffentlicht am 08.12.2016 um 16:07 Uhr

Polizeibeamte haben das beschädigte Fahrrad gesichert. Der Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen neun Uhr befuhr der Mann einen entlang der Süntelstraße führenden Radweg in Richtung Mertensplatz – allerdings verbotswidrig entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. An der Einmündung zur Reginastraße kam es zum Unfall. Der Fahrer eines VW Caddy wollte aus der Reginastraße nach links auf die Süntelstraße abbiegen. Den von rechts kommenden Radfahrer soll der 52-jährige Autofahrer nicht bemerkt haben, so Polizeibeamte. Das Fahrrad prallte gegen den Volkswagen. Der Mann kam zu Fall.

Nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernt war es bereits gestern zu einem Zusammenprall von Radfahrer und Auto gekommen. Am Mertensplatz war 18-Jähriger bei Rot über einen Fußgängerüberweg gefahren. Der junge Mann war kurzzeitig unter dem Pkw eingeklemmt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt