weather-image
12°

Notarztteam behandelt 93-Jährige und bringt sie ins Krankenhaus

Qualm dringt aus Wohnung - Feuerwehr rettet Seniorin

KLEIN BERKEL. Feuerwehrleute haben am Dienstagnachmittag eine 93 Jahre alte Frau aus ihrer verqualmten Wohnung geholt. Die Seniorin wurde noch vor Ort von einem Notarztteam behandelt und mit einem Rettungswagen zum Sana-Klinikum gebracht. Dort sei sie stationär aufgenommen worden, hieß es. Verdacht: Rauchgasvergiftung.

veröffentlicht am 02.08.2016 um 13:50 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:04 Uhr

270_0900_8096_hm103_ube_0308.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Der Notruf lief kurz vor halb zwei in der Leitstelle auf. Die Meldung ließ Schlimmes erwarten – sie lautete „Wohnungsbrand – Personen im Gebäude!“ Zu diesem Zeitpunkt piepten in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Straße „Barchusen“ drei Rauchmelder. Vorbildlich: Eine junge Frau wartete an der Talstraße, um die Feuerwehr einzuweisen. Weil auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, verschaffte sich Hauptbrandmeister Karl-Friedrich Coerdt mit einem Stück Draht Zugang. Die betagte Hamelnerin hielt sich im Wohnzimmer auf. Vermutlich ist sie schwerhörig. Gemeinsam mit Brandamtmann Thomas Breitkopf holte Coerdt die 93-Jährige aus dem Rauch. Die Helfer mussten sie daran hindern, zurück in ihre Wohnung zu gehen. Auf dem Korb der Drehleiter wurde ein Hochleistungslüfter montiert, mit dem giftige Gase ins Freie gedrückt wurden. Ursache der Rauchentwicklung: Auf dem Herd war Essen verkohlt. Die Rentnerin hatte den Topf bei Eintreffen des Löschzuges bereits in die Spüle gestellt und mit Wasser gefüllt. Allerdings hatte sie im Qualm ausgeharrt.

2 Bilder
Ein Notarztteam behandelt die Seniorin. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt