weather-image
22°

Sie sollen ihre Opfer brutal getötet haben, um sich an ihnen zu bereichern

Prozess um Dreifachmord von Hille gestartet

Bielefeld. Wegen dreifachen Mordes aus Habgier stehen seit Montag zwei Männer aus dem ostwestfälischen Hille vor dem Landgericht Bielefeld. Dem ehemaligen Fremdenlegionär Jörg W. und dem Zeitsoldaten Kevin R. wirft die Staatsanwaltschaft vor, im August 2017 gemeinsam einen 72 Jahre alten Nachbarn und einen 64-jährigen Hilfsarbeiter getötet zu haben. Im Frühjahr 2018 sollen die beiden Angeklagten dann einen 30 Jahre alten Geschäftspartner von Jörg W. aus dem niedersächsischen Stadthagen erschlagen haben.

veröffentlicht am 03.09.2018 um 15:48 Uhr
aktualisiert am 03.09.2018 um 17:50 Uhr

Einer der Angeklagten (M) steht im Sitzungssaal des Landgerichts. Auf zwei Höfen in Hille an der Grenze zu Niedersachsen waren im März 2018 die Leichen dreier Männer mit deutlichen Spuren von Gewalt entdeckt worden. Das Motiv der beiden Angeklagten s

Autor:

dpa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?