weather-image

Raserei als verbotenes Rennen gewertet / 20-Jähriger verunglückt

Polizisten ziehen Motorräder ein

KIRCHOHSEN. Polizeibeamte haben nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover die Motorräder von zwei mutmaßlichen Rasern eingezogen und deren Führerscheine einkassiert. Die Männer (20, 37) aus Bad Münder und aus Coppenbrügge sollen ihre Maschinen auf der Hauptstraße (alte B 83) ausgefahren haben.

veröffentlicht am 11.06.2019 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 12:22 Uhr

Unfall auf der sogenannten Raserstrecke. Eine fast 90 Meter lange Bremsspur lasse darauf schließen, dass der 20-Jährige mit mehr als 150 km/h unterwegs war, sagt eine Oberkommissarin. Foto: Polizei
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt