weather-image
12°
×

27-Jähriger ist in Gefahr

Polizei sucht Mann mit Hubschrauber

HAMELN.Die Polizei hat eine großangelegte Suche nach einem 27 Jahre alten Mann aus Hameln gestartet. Der Hamelner war im offenen Bereich einer Hamelner Fachklinik für Psychiatrie untergebracht und wurde dort am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr zum letzten Mal gesehen. Er ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen.

veröffentlicht am 25.01.2017 um 13:41 Uhr
aktualisiert am 25.01.2017 um 19:53 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Die Polizei sei im Laufe der Nacht über das Verschwinden des Hamelners informiert worden, sagte Oberkommissar Jens Petersen. Sofort habe man mögliche Aufenthaltsorte und Kontaktadressen von des Mannes aufgesucht. Ein Hubschrauber habe in der Nacht leider nicht zur Verfügung gestanden. Über das Landeskriminalamt Niedersachsen haben die Beamten am Mittwochnachmittag eine sogenannte Facebook-Fahndung nach Sascha G. veranlasst. Auch über Twitter wurde die Suchmeldung gestreut. Die Polizei hat einen Personenspürhund aus Nordrhein-Westfalen angefordert. Er sollte gegen 14 Uhr eintreffen. Kurzfristig musste jedoch umdisponiert werden, denn der Mantrailer wurde andernorts für einen besonders dringenden Einsatz benötigt. Die Besatzung des in Langenhagen stationierten Polizeihubschraubers „Phönix“ flog am Mittwochnachmittag den Klütwald und den Hafen ab. Später wurde das Suchgebiet auf Wehrbergen und Fischbeck ausgedehnt. Der junge Mann ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Er ist etwa 1,90 Meter groß, korpulent, zirka 150 Kilogramm schwer, hat kurze blonde Haare und einen Vollbart. Wie er bekleidet ist, weiß niemand. Hinweise zum Aufenthaltsort des vermissten Mannes nimmt die Hamelner Polizei unter Tel. 05151/933-222 entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt